Interview mit Abenteurerin Kathy

Hallo, erzähl uns bitte kurz wer du bist.

Kathy – ich war schon immer gern und viel in der Welt unterwegs. Im Jahr 2011 habe ich Kreuzfahrten für mich entdeckt. Als Weltenbummlerin stehen Reisen in weit entfernte Länder genauso wie in Europa auf meinem Programm. Gerne lerne ich außergewöhnliche Menschen kennen und besuche interessante Orte. Wenn dich dieses Thema anspricht und Du mehr darüber erfahren möchtest, bist Du hier richtig. Viel Spaß beim Lesen.

Wann hast du Kreuzfahrten für dich entdeckt?

Eher zufällig bin ich 2011 auf die AidaDiva gekommen. Seinerzeit habe ich mich auf den Spuren der griechischen Mythologie begeben und das östliche Mittelmeer bereist. Der Mix aus See- und Landtagen hat mich begeistert. Bis heute bin ich einmal mehr der Kreuzfahrt und Aida treu geblieben.

Welches Kreuzfahrtkonzept/ Schiff gefällt dir am besten und wieso?

Aida. Das Konzept bietet viele schöne Destinationen in Nah und Ferne.

Für mich als Nahrungsmittelallergikerin bietet Aida auf den Schiffen, ab AidaDiva, eine Schonkostbar an. Die Mahlzeiten werden auf den Gast individuell abgestimmt. Im Urlaub fehlt es mir so an nichts und ich kann ganz unbeschwert genießen. Das gilt für Buffet- und à la carte Restaurant.

Wie gestaltet sich vor der Reise derzeit deine Landausflugsplanung?

Schon vor der Buchung, studiere ich die Routen und Destinationen. Dabei greife ich auf die bereits vorhandenen vielen Reiseführer meiner Großeltern zurück. Wenn mich eine Route anspricht und zu einem vernünftigen Preis angeboten wird, buche ich Sie. Die Planung der genauen Landausflüge mache ich davon abhängig wie die Erfahrungen von Freunden und Bekannten waren, recherchiere im Internet oder treffe mich regelmäßig mit anderen Kreuzfahrern auf dem Kölner Aida Stammtisch. Dort habe ich schon viele wertvolle Tipps, manchmal aber auch viel Seemannsgarn, erzählt bekommen.

Welche Kreuzfahrt/ welcher Landausflug hat dir bis heute am besten gefallen?
Was war dein schönstes Erlebnis?

Mein schönstes „Natur“ – Erlebnis ereignete sich im Jahr 2011.

Die morgendliche Einfahrt in die Caldera von Santorin. Es ist eine wahre architektonische Kunst wie sich die weißen Häuser dicht an dicht den Kraterrand säumen. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht, mit manch einem Ausreißer.

Was nimmst du auf jede Kreuzfahrt / oder Landgang mit?

Auf jede Kreuzfahrt: Mein Reisekissen. Ausgeruht neue Destinationen entdecken.

Wen würdest du gerne mal mit auf Kreuzfahrt nehmen und warum?

Die Tigerente. Getreu dem Motto „Oh, wie schön ist Panama!“ nach Janosch

Hast du einen guten Tipp für Kreuzfahrt-„Anfänger“??

Mein guter Tipp für Kreuzfahrt-„Anfänger“: Das Schiff schaukelt – auch nachts.

Manch ein Passagier kann dabei hervorragend schlafen, ein anderer weniger. Wer den Wellengang nicht so kräftig spüren möchte, sollte möglichst eine Kabine in der Schiffsmitte buchen.

Dort ist das Schiffsschaukeln am Wenigsten spürbar.

Bilder: © Johannes Roleff