Interview mit Abenteurern Melanie & Can

Hallo, erzählt uns bitte kurz wer ihr seid. 

Hallo, wir sind Melanie und Can, 29 und 27 Jahre alt und kommen aus der Nähe von Bielefeld.  Neben unserer gemeinsamen Leidenschaft für Kreuzfahrten, interessieren wir uns beide für Oldtimer und sind mit dem Mustang regelmäßig auf Oldtimer-Treffen in der Umgebung unterwegs.

Ende 2016 haben wir angefangen unsere Erlebnisse für Freunde und Verwandte auf Video festzuhalten und laden diese nun seit März auf unserem YouTube-Channel hoch um Kreuzfahrern bei ihrer Urlaubsplanung zu helfen.

Wann habt ihr Kreuzfahrten für euch entdeckt?

Unsere erste Kreuzfahrt haben wir zusammen im Oktober 2013 mit der AIDAmar gemacht. Nachdem wir von Verwandten lange nur Gutes darüber gehört hatten, war es einfach an der Zeit, diese Form des Reisens selbst auszuprobieren…heute wissen wir, das es die beste Entscheidung war, die wir jemals getroffen haben, denn es kommt für uns mittlerweile nichts Anderes mehr in Frage!

Welches Kreuzfahrtschiff gefällt euch am besten und wieso?

Bisher waren wir nur mit Schiffen von AIDA Cruises unterwegs. Da wir bis jetzt aber immer vollkommen mit Allem zufrieden waren, hatten wir auch noch keinen Grund mit Schiffen anderer Reedereien in See zu stechen. Uns sprechen vor allem die Schiffe der Sphinx-Klasse an, hier ist das Verhältnis von Passagierzahl und Schiffsgröße für uns einfach am stimmigsten. Unser Lieblingsschiff ist eindeutig die AIDAmar, das liegt wohl wahrscheinlich daran, dass wir mit ihr die erste Kreuzfahrt gemacht haben. Im Allgemeinen hat AIDA für uns einfach das perfekte Konzept und es ist wirklich jedes Mal so, als ob wir nach „langer Zeit“ endlich wieder nach Hause kommen.

Wie gestaltet sich vor der Reise derzeit eure Landausflugsplanung?

Nachdem wir uns schon vor der Buchung grob im Internet darüber informiert haben, welche Highlights  eine Route zu bieten hat, geht es im Anschluss dann an die Feinheiten.  Als erstes gucken wir, was AIDA anbietet, hier kann man dann schon grob entscheiden was einen interessiert und überhaupt in Frage kommt. Anschließend werden Foren und Youtube durchforstet und eventuelle  Änderungen oder Ergänzungen vorgenommen. Als Letztes geht es dann an die endgültige Planung, heißt wann man wo und wie hinkommt…dieses halten wir dann mit einem Plan auf Google Maps fest. Natürlich nimmt eine solche Ausflugsplanung nicht gerade wenig Zeit in Anspruch, aber wenn man lieber auf eigene Faust und meistens sogar viel kostengünstiger unterwegs sein möchte, lohnt ich der Aufwand auf jeden Fall!

Welche Kreuzfahrt oder welcher Landausflug hat euch bis heute am besten gefallen?
Was war euer schönstes Erlebnis?

Natürlich hat jede Kreuzfahrt ihren eigenen Reiz – für uns war aber definitiv die 23 Tage Transkaribiktour von New York nach Jamaika das absolute Highlight. Wir haben in dieser Zeit eine Menge gesehen und erlebt, wir waren auf dem Rockefeller Center, mit den Zug in Washington, sind in Grand Cayman mit Rochen geschwommen und in La Romana bei Gewitter Katamaran gefahren, um nur ein paar Punkte zu nennen…alles Momente, die wir nie vergessen werden.

Was nehmt ihr auf jede Kreuzfahrt / oder Landausflug mit?

Neben Kreditkarte, Handy und vorab geschriebenen Notizen und Routenplanungen, gehört natürlich unser Kamera- und Videoequipment ins Gepäck. Außerdem dürfen für Ausflüge eine Flasche Wasser und etwas Obst für den kleinen Hunger zwischendurch natürlich nicht fehlen.

Wen würdet ihr gerne mal mit auf Kreuzfahrt nehmen und warum?

Am liebsten würden wir mit Meike und Stefan in See stechen. Die beiden haben wir auf der Transkaribiktour letztes Jahr kennen gelernt und besuchen sie seitdem regelmäßig, mittlerweile ist hieraus eine richte Freundschaft entstanden, die wir nicht mehr missen möchten.

Habt ihr einen guten Tipp für Kreuzfahrt-„Anfänger“??

Im Vorfeld ist es wichtig sich genug Zeit zu nehmen, man sollte sich über die verschiedenen Routen und Anbieter informieren, um das für einen passende Konzept zu finden, hier ist das Reisebüro die beste Anlaufstelle. Aber aufgepasst, nicht jedes Schnäppchen stellt sich im Nachhinein wirklich als ein solches heraus, auch hier heißt es informieren und vergleichen. Wer flexibel ist, was Reisezeitraum und Destinationen betrifft, kann manchmal schon den einen oder anderen Euro sparen.