Landausflugstipps – Interaktiver Bus

City Sightseeing mit dem Hop on Hop off Bus

Los geht es mit dem beliebten Hop on Hop off Bus. Dieser hält nicht selten direkt am Kreuzfahrtterminal und nimmt euch mit auf eine spannende Tour durch die Stadt. Ähnlich wie bei einer gewöhnlichen Stadtrundfahrt fährt er alle wichtigen Sehenswürdigkeiten an und liefert euch interessante Fakten per Kopfhörer. In der Regel gibt es verschiedene Routen und Linien, die unterschiedliche Ortsteile anfahren. Das Besondere hierbei ist allerdings, dass ihr an jeder beliebigen Haltestelle aus- und auch wieder einsteigen könnt. Ihr entscheidet also, welche Sehenswürdigkeiten euch interessieren und welchen Ort ihr auf eigene Faust erkunden wollt. Wenn ihr mit den Hop on Hop off Bussen unterwegs seid, bekommt ihr Stadt- und Fahrplan, auf dem alle Stopps der einzelnen Routen und die Abfahrtszeiten vermerkt sind. So müsst ihr nicht nach den Haltestellen suchen und könnt beispielsweise auch einzelne Abschnitte zu Fuß laufen.

Auch die CRUVIDU Abenteurer lieben den Sightseeing Bus

Gerade bei einer Kreuzfahrt bietet so ein Hop on Hop off Bus in dem begrenzten Zeitfenster der Liegezeit eures Kreuzfahrtschiffes die Möglichkeit, viel von einer Stadt zu entdecken und einen guten Überblick zu bekommen. Ich selber bin auch schon in vielen Städten mit dem Bus gefahren, wie z. B. in Dubai, Buenes Aires oder London und kann dies wirklich nur empfehlen. Denn neben einem tollen City Sightseeing wird man auf dem Außendeck auch noch braun. Auch die CRUVIDU Abenteurer nutzen gerne den Bus auf ihren Landgängen.

Daniela und Tanja erkundeten mit ihrem Busticket die spannende Metropole Sydney und nahmen natürlich alle wesentlichen Sightseeing-Punkte mit. Den Bondi Beach, das Opern Haus, die Harbour Bridge usw. usw. konnten sie mit dem im offenen Doppeldeckerbus perfekt erreichen und die Wege dorthin ebenfalls in vollen Zügen genießen.

New York, New York…. eine Stadt der Superlative, die niemals schläft. Kathy hat sich in New York nicht nur für den supercoolen Sightseeing Bus entschieden und Manhattan unsicher gemacht, sondern gleich auch noch eine Bootstour angeschlossen, um sich Ellis Island, die Freiheitsstatue und natürlich auch die einzigartige Skyline anzuschauen.

Wollt ihr einmal die Stadt der Superlative erleben, so empfehle ich euch die Dubai-Tour von Jenny. Auf gleich drei Rundkursen geht es vom Kreuzfahrtterminal über die Dubai Mall zum historischen Teil am Dubai Creek mit seinem Gewürzmarkt und dem Gold-Souk. Auf der Modernen Line geht es vorbei am Burj Khalifa und Burj Al Arab bis hinauf auf ein wahres Weltwunder „The Palm“ und dem bekannten Hotel Atlantis.

Hop on Hop off Bus – Preise

Die Tickets für die Busse könnt ihr vor der Kreuzfahrt bei diversen Anbietern unkompliziert online kaufen und dann in der Regel direkt vor Ort in den Bus einsteigen.  Je nach Liegezeit und euren anderen Präferenzen habt ihr dann noch die Qual der Wahl bei den Tickets selbst. Ihr könnt beispielsweise zwischen 1-Tages (manchmal 24 Stunden) – und Mehrtages-Tickets wählen oder zwischen Nur-Stadtrundfahrttickets oder Kombitickets, die zusätzlich Eintritte zu anderen Sehenswürdigkeiten enthalten. Manchmal sind aber auch bestimmte Eintritte in den Mehrtages-Tickets schon enthalten, manchmal gibt es auch günstigere Abendtarife … na, schwirrt euch schon der Kopf?! 😛
Ja, es ist ein kleiner Dschungel da draußen und man muss ein bisschen Zeit investieren und vergleichen, um für sich das optimale Ticket zu finden, aber es lohnt sich.

Um eine ungefähre Vorstellung von den Preisen zu bekommen habe ich euch einmal im Vergleich die Kosten für ein 1-Tages /24 Stunden – Ticket für verschiedene Städte  aufgelistet (Stand 04.03.2018), die ihr über den CRUVIDU Kooperationspartner rent-a-guide buchen könnt.

Kleiner Tipp: Gerade in Metropolen wir London, New York oder Dubai lohnt sich das Vergleichen aufgrund der Vielzahl von Angeboten, aber auch dem Einfluss von Währungsschwankungen auf die Preise.

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag zu den Sightseeing Bussen gefallen!
Verpasst nicht meinen nächsten Bericht:
Noch mehr Wasser…

Eure Janne